2020-06-23 - Comenianer gewinnen Kreativwettbewerb

Schüler*innen der fünften Klasse konnten die Jury des Kreativwettbewerbs „Wenn ich traurig bin, dann hilft mir…“ mit ihren fantasievollen und farbenfrohen Leporellos überzeugen und so einen Preis gewinnen. Auch wenn die Preisverleihung unter den aktuellen Umständen dieses Jahr nicht in gewohntem Rahmen stattfinden konnte, war es ein schönes Erlebnis und die Schüler*innen haben sich sehr über die Wertschätzung ihrer Arbeit gefreut!

Zur Vorbereitung auf den Wettbewerb setzten wir uns im Kunst- und Deutschunterricht mit dem Thema auseinander. Dabei wurde im Gespräch mit den Schüler*innen der Jahrgangsstufe 5 schnell deutlich, dass der Umgang mit Trauer ganz individuell ausfällt, wir jedoch viele Gemeinsamkeiten finden können. So waren sich beispielsweise alle sehr schnell einig, wie wichtig Freunde und Familie sind, um in traurigen Phasen nicht den Mut zu verlieren. Zudem erzählten viele Lernende, dass Geschichten sie trösten, ob sie nun vorgelesen oder selbst erfunden werden. Insbesondere Märchen schätzen die Kinder, auf Grund des Happy Ends und der vielfältigen fantastischen Möglichkeiten.

In Gruppen haben die Schüler*innen daraufhin das Märchen der Baba Jaga neu zu Ende erdacht. Sie haben sich überlegt, wer ein guter Freund des Mädchens sein könnte und so unterschiedliche Märchen zu einer ganz eigenen Geschichte gemischt. Daraufhin wurden Standbilder entwickelt und zu Leporellos weiterverarbeitet. Der Kreativität waren dabei keine Grenzen gesetzt: Materialien, Farbauftrag etc. konnten ganz frei gewählt werden.

 

Zwei Bilder des Gewinner-Leporellos: