Katholische Religion

Das Fach Katholische Religionslehre am Comenius-Gymnasium

Vernünftig glauben – der Titel unseres Oberstufenlehrwerkes bildet programmatisch ab, was Gegenstand und Kernanliegen des Faches Katholische Religionslehre an unserer Schule sein soll. Es geht maßgeblich darum, christliche Wertevermittlung und Glaubensinhalte für heutige Schülerinnen und Schüler relevant und nachvollziehbar zu machen. Dies konkretisiert sich für die Sekundarstufe I in verschiedenen Inhaltsfeldern bzw. Themengebieten:

  • Menschsein in Freiheit und Verantwortung
  • Sprechen von und mit Gott
  • Bibel als Urkunde des Glaubens an Gott
  • Jesus der Christus
  • Kirche als Nachfolgegemeinschaft
  • Weltreligionen und andere Wege der Sinn – und Heilssuche

 

In der Oberstufe bestimmen folgende Inhaltsfelder die unterrichtliche Arbeit:

  • Der Mensch in christlicher Perspektive
  • Christliche Antworten auf die Gottesfrage
  • Das Zeugnis vom Zuspruch und Anspruch Jesu Christi
  • Kirche in ihrem Anspruch und Auftrag
  • Verantwortliches Handeln aus christlicher Motivation
  • Die christliche Hoffnung auf Vollendung

Um den christlichen Glauben auch praktisch erfahrbar zu machen, finden  in der Advents- und Fastenzeit konfessionelle Gottesdienste für die Schüler und Schülerinnen der Erprobungsstufe statt. Des Weiteren werden die neuen Schüler der fünften Klassen immer mit einem ökumenischen Gottesdienst begrüßt.

Für die Schüler und Schülerinnen der Oberstufe sieht das Schulprogramm auf freiwilliger Basis „Ora et labora“-Tage in einem Kloster vor, wo ebenfalls der christliche Glaube praktisch erfahren werden kann.