Individuelle Förderung
am Comenius-Gymnasium

Das Comenius-Gymnasium nimmt seinen Leitspruch ‚Omnes, omnia, omnino‘ – alle alles ganz zu lehren – ernst und setzt ihn in Bezug zu der Tatsache, dass die Menschen verschieden sind und daher auch unterschiedliche Bedürfnisse hinsichtlich ihres erfolgreichen Lernens haben. Daher hat der Aspekt der individuellen Förderung und Forderung an unserer Schule besonderes Gewicht. Dies führte im Jahr 2010 dazu, dass uns das Gütesiegel „Individuelle Förderung“ verliehen wurde, was laut Schulministerium NRW bedeutet, „anderen Schulen Anregung und Orientierung [zu geben], damit sie in ihrer pädagogischen Arbeit ebenfalls den Weg einer nachhaltigen individuellen Förderung ihrer Schüler und Schülerinnen gehen können.“

Nachfolgend soll ein kurzer Überblick über die verschiedenen Bereiche der individuellen Förderung gegeben werden.

Neben dem binnendifferenzierenden Unterricht bietet das Comenius-Gymnasium eine Vielzahl zusätzlicher Förderangebote an:

  • Das Lernzeitenmodell ermöglicht neben der betreuten Anfertigung von Lernzeitaufgaben auch die gezielte Förderung in den Kernfächern durch spezifische Förderaufgaben in den Förder-Fachräumen.
  • In der Mittelstufe werden Förderstunden in den Kernfächern angeboten.
  • Das Programm „Schüler helfen Schülern“ unterstützt den Lernerfolg in den Kernfächern und legt das Gewicht auf die Vorzüge des kooperativen Lernens.
  • Im Februar 2015 werden erstmalig zwei „Tage der Individuellen Förderung“ durchgeführt, um einerseits in Kleingruppen individuelle Defizite aufzuarbeiten und andererseits in unterrichtsbezogenen Workshops zusätzliche attraktive Lernanreize zu schaffen.
  • Das Programm „Lernen lernen“ begleitet Schüler und Schülerinnen aller Jahrgangsstufen methodisch auf ihrem Weg.
  • Zahlreiche Arbeitsgemeinschaften ergänzen das schulische Angebot, um die individuellen Interessen der Schüler und Schülerinnen noch besser zu berücksichtigen.
  • Diverse Austauschprogramme (Australien, Frankreich, Spanien, USA) ermöglichen eine intensive Auseinandersetzung mit den modernen Fremdsprachen und interkulturellen Aspekten des Lernens.
  • Das Comenius-Gymnasium setzt einen weiteren Akzent im Bereich der Begabtenförderung: Begabte Schüler und Schülerinnen werden in enger Zusammenarbeit mit dem Competence Center für Begabtenförderung (CCB) Düsseldorf, mit der Heinrich-Heine-Universität, Schüler- und Studienakademien und anderen Institutionen durch verschiedensteEnrichment-Angebote effizient gefördert.
  • Die Wirtschafts- und Berufsorientierung stellt einen schulischen Schwerpunkt dar und begleitet die Schüler und Schülerinnen über die gesamte Schullaufbahn. Unter anderem werden verschiedene Praktika und Berufsfindungsseminare, Berufs- und Studienberatung, der Projektkurs „business@school“ (Sek II) und das Fach „Business English“ mit  angebundenem Zertifikat der IHK angeboten (Sek II).
  • Die Breitensport-Orientierung des Comenius-Gymnasiums äußert sich zum Beispiel in der Fitnessförderstunde im Rahmen des Konzepts „Moderne Schulfitness“ und zahleichen Sportwettbewerben, an denen unsere Schüler und Schülerinnen Jahr für Jahr erfolgreich teilnehmen. Die Gesundheitsorientierung des Comenius-Gymnasiums zeigt sich nicht zuletzt auch darin, dass uns, erstmalig im Jahr 2009, der Schulentwicklungspreis “Gute gesunde Schule“ verliehen wurde. Ab dem Schuljahr 2015/16 wird ein Projektkurs Sport (Sek II) angeboten, verbunden mit dem Angebot, eine hochwertige Trainer-Lizenz im Fitnessbereich zu erwerben.

    Bitte informieren Sie sich auf unserer Homepage detailliert über die oben genannten Angebote.

    Christiane Steinhoff - Individuelle Förderung