2015-08-13 - Einschulung der neuen 5.Klassen

Schuljahresbeginn 2015/16:  Begrüßungsfeier für die 5. Klassen

In unserer gut gefüllten Aula begrüßten wir zum Schuljahresbeginn 148 neue Fünftklässler mit einem fröhlichen, abwechslungsreichen Programm. Zum Auftakt sang der Chor der Klassen 6 und 7 einem fetzigen Song („Flash mich“), dirigiert von Herrn Fries. Später wurde das Musikprogramm klassisch mit dem Orchester der Klasse 6a, die unter der Leitung von Frau Kühnholz Ludwig van Beethovens „Freude schöner Götterfunken“ zum Besten gab. In dem Begrüßungsgedicht Gedicht „Comenius für Anfänger“, vorgetragen von Franca, Philine und Henri aus der Stufe 6, wurden die zukünftigen Gymnasiasten mit leicht ironischen Unterton auf das eingestimmt, was sie an der neuen Schule erwartete: „Die Lehrer hier sind alle nett, man darf sie bloß nicht nerven, denn liegst du mal zu lang im Bett, kann sich der Ton verschärfen.“

Aber zunächst mal hielt Herr Musolf eine ermutigende Ansprache an die Neuen in der Schulgemeinde; Frau Kamp-Rettig, die auch durch das Programm führte, und Frau Steinborn gaben einige wichtige Termine bekannt,  die Schulpflegschaftsvorsitzende Frau Reuter und ihre Stellvertreterin Frau Liebermann sowie Frau Windoffer als Ansprechpartnerin für den Förderverein stellten sich vor.

Zum Abschluss des kurzweiligen Programms zeigten 12 Schüler und Schülerinnen aus der Klasse 7d in dem Theaterstück „Miss Moneypenny’s First Lesson“ in englischer Sprache mit viel Wortwitz und überraschenden Personen, welch illustre Schülergruppe einer Englischlehrerin (überzeugend dargestellt von Chiara) in ihrer ersten Stunde in einer neuen Klasse begegnen kann. Das Stück hatten sie in der 6.Klasse mit Frau Kamp-Rettig einstudiert und lieferten jetzt nach 6 Wochen Sommerferien eine schwungvolle Aufführung, die wie alle anderen Programmpunkte von den Zuschauern begeistert aufgenommen wurde.

Der krönende Abschluss bestand im Auftritt der neuen Fünftklässler auf der Bühne, wo jeder persönlich von Herrn Musolf begrüßt wurde, bevor er/sie mit ihren Klassenlehrer(inne)n Frau Jerat (5a), Frau Kouri (5b), Frau Kähmann (5c), Herr Koddenbock (5d) und Frau Dr. Palma (5e) in ihre neuen Klassenräume entschwanden, wo sich die begleitenden Eltern und Großeltern dann schweren Herzens verabschieden mussten. - Herzlich willkommen bei uns am Comenius!

 

        

„Comenius“ für Anfänger  2015

 Wir heißen herzlich euch willkommen        

bei uns auf dem Comenius,

Ihr werdet freundlich aufgenommen,

nun hört, was ich euch sagen muss.


Vertraute Grundschule, ade,                      

dein Entschluss war lang gefasst,

jetzt gehst du zur Hansaallee,

jetzt bist du Gymnasiast.


Und sicher bist du schon gespannt,           

was alles wird passieren,

die Mitschüler sind dir bekannt,

du willst dich amüsieren!

 

Doch immer Party wäre dumm,                  

das kann man gar nicht wollen,

ihr seid auf dem Gymnasium,

und zwar auf einem tollen!

 
Die Lehrer hier sind alle nett,                     

man darf sie bloß nicht nerven,

denn liegst du mal zu lang im Bett,

kann sich der Ton verschärfen.

 
Vor den Ferien lerntet ihr                            

die Klassenlehrer kennen.

Sie waren glücklich, schienen schier

vor Vorfreude zu flennen!


Frau Jerat in der A hat Schwung,                     

steckt voller Energie.

Und ihre neue Klassenleitung

macht sie glücklich wie noch nie.


Sie ist wirklich ein Gewinn,                         

gibt Englisch in 5A (Five A),

bald sprecht Ihr Englisch wie die Queen,

und die spricht ganz okay.


Sport in der schicken Dreifachhalle,             

grätschen, pritschen, dribbeln, springen,

Frau Jerat wird die lahmste Qualle

bis zur Olympiade bringen.

 
Frau Kouri wird die B verwegen                

und phantasievoll wie noch nie

zu richtig gutem Deutsch bewegen,

Grammatik, Stil, Orthografie.


Und weil Ihr liebe Kinder seid,                      

o amore mio,

sagt sie mit Entschiedenheit:

„Euch nehm‘ ich auch in Bio!“


Die Klassenlehrerin der C,                            

Frau Kähmann, hat voll Ahnung.

Hier sagt keiner „nix versteh“,

Ihr lernt ohne Ermahnung.


Frau Kähmann wird euch English teachen,  

Ihr singt manch coolen Song.

Ihr werdet vor Vergnügen quietschen, 

right and wrong and – Pausengong!


Und nun zur D, der Kombi-Klasse,                 

mit Klassenleitung ohne Rock.

In Mathe gibt es bald nur Asse,

denn Ihr kriegt Herrn Koddenbrock.


Er wird euch auch erklären                            

große und kleine Politik,

und wird euch demokratisch lehren,

wie man Frieden macht statt Krieg.

 
Klasse Cinco C lernt Spanisch                       

Bei Frau Dr. Conchi Palma.

Meist gelassen, niemals panisch,

bei ihr spielt hinten keiner Halma.


Mit Spanisch noch nicht ausgelastet,             

gibt sie Deutsch auch der 5E,

sie ist noch niemals ausgerastet,

astrein ihr EKG.


Mit diesen Lehrern geht es leicht,                  

ein paar Jährchen nur,

und jeder mühelos erreicht

ein Einser-Abitur.


Jetzt erst mal in der Unterstufe                      

kümmert sich, das wett‘ ich,

immer wenn ich nach ihr rufe,

sicher Frau Kamp-Rettig.

 
Auch Frau Masuhr wird euch begleiten,        

der Ganztag läuft so wie geschmiert,

in Stunden-, Lern- und Pausenzeiten

agiert sie engagiert.


Zum Glück gibt’s nicht nur Studienräte       

und Studiendirektoren,

wenn ich mal um ein Brötchen bäte,

dann wär’ ich ja verloren!

 
Frau Geiseler wird jeden Morgen,             

von Olli Schaffrath unterstützt,

für nahrhafte Verpflegung sorgen,

was manchen in der Pause nützt.


Herr Wolf hilft auch in vielen Fällen,         

er kennt sich ja mit Allem aus,

ob Schrauben drehen, Stühle stellen,

denn er ist Meister hier im Haus.


Und gibt’s Probleme, hilft euch eine            

wie im Märchenbuch das Einhorn,

sie hat endlos lange Beine,

und das ist die Frau Steinborn.


Das Essen schmeckt fast jeden Tag,          

wir kriegen bald drei Sterne,

und was der eine mal nicht mag,

das isst die and’re gerne.


Natürlich gibt’s auch ein Büro,                    

die Sekretärin heißt Frau Schmitz.

Sie macht euch alle wieder froh

mit Kühlpacks, Bonbons und Lakritz.


Ob Schülerausweis oder Pflaster,               

sie ist hier die Frau der Tat,

und gibt es einmal ein Desaster,

dann geht ins Sekretariat.


Mit Frau Imbrianos Unterstützung              

läuft hier alles superglatt,

auch die Sanitätsraumnützung,

wenn man mal ’ne Beule hat.


- Und wer leitet uns‘re Penne?                     

Das macht Herr Musolf, pädagogisch.

Wenn ich mal schnell zu ALDI renne,

will er mich sprechen, ist doch logisch!


Er ist der Chef hier von dem Ganzen            

und achtet drauf, dass alles klappt.

Hier gib es keine Dissonanzen,

niemand ist lange eingeschnappt.


Alle geben hier ihr Bestes,                            

vielleicht auch Ihr bald euren Teil.

Der Anfang eines Härtetestes?

Ich glaub, ihr findet‘s affengeil!


Wir wünschen euch gutes Gelingen,             

drum lernt, was man halt lernen muss,          

und habt viel Spaß, vor allen Dingen,            

bei uns auf dem Comenius.                      


U. Kamp-Rettig, Juli 2015