2015-05-10 - Europawoche 2015

Das Comenius-Gymnasium Düsseldorf hat am Wettbewerb zur Europawoche 2015 zum Themenbereich „Migration und Flüchtlinge“ erfolgreich teilgenommen. Der Wettbewerb umfasste den Zeitraum vom 02.05.2015 bis zum 10.05.2015 und ist von der Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes Nordrhein-Westfalens ausgerufen worden.

Unter der Leitung von Studienreferendar Herrn Hartmann arbeiteten die Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase (EF-EK 3) des Comenius-Gymnasiums Düsseldorfs am Projekt "Schulische Aufklärung - Europäische Migrations- und Flüchtlingspolitik im Zusammenhang mit dem aktuellen Pegida-Diskurs". Die neuesten Skandalen hinsichtlich des Sterbens tausender Flüchtlinge im Mittelmeer und der bis zum 04.05.2015 in Düsseldorf stattfindenden Dügida- und Anti-Dügida-Demonstrationen zeigen, dass das Thema brandaktuell und allgegenwärtig ist. Die Ministerin  für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes Nordrhein-Westfalens hat daher dieses Projekt mit einem Preisgeld prämiert.

Die Schülerinnen und Schüler stellten im Rahmen dieses Projektes Facetten der europäischen Migrations- und Flüchtlingspolitik dar, versuchten die Situation und Probleme von Flüchtlingen in Europa abzubilden und überprüften Behauptungen, die z.B. von Flüchtlings- und Migrantengegnern aufgestellt werden (z.B. Aussagen der Pegida-Bewegungen), auf ihre Korrektheit. Über das Flüchtlingsthema hinaus wurde die Problematik der Migrationsbewegungender IS betreffend dargestellt. Dazu wurden am Freitag, dem 08.05.2015, zwei beeindruckende und aufwendig erstellte Filme, Bildcollagen und sehr gehaltvolle Powerpoint-Präsentationen vorgestellt.

 Für diese Arbeit und Präsentationen sprach Herr Hartmann den Schülerinnen und Schüler seinen ausdrücklichen Dank aus, die selbstständig großartige Projekte auf die Beine gestellt haben. Einen besonderem Dank gilt dem Schüler Florian Ratzlaff, der sich um den aufwendigen Schnitt eines Films und um technische Angelegenheiten bei den Präsentationen gekümmert hat, der seine Kamera für die Fotos zu der Arbeit an der Europawoche zur Verfügung stellte und der diese redaktionell bearbeitet und ausgewählt hat.