2020-02-02 - Kunstwerk im Monat Februar

Die Schüler*innen der Jahrgangsstufe EF haben sich mit dem Thema „Innehalten“ auseinandergesetzt. Dabei wurde deutlich, dass man besonders gut ruhige Umgebungen wie leere Straßen, das Meer in der Nacht o.ä. zu sich kommen kann. In solchen Umgebungen fällt es leicht, sich auf die Situation einzulassen und den Alltag für einen Moment außen vor zu lassen. In der Schule fällt Innehalten dagegen oft sehr schwer. Dabei brauchen wir besonders in schnellen, hektischen Situationen Momente der Ruhe. Dies alles wird in der Fotografie von drei Schülerinnen der EF zum Ausdruck gebracht. Zur Vorbereitung wurden Haikus verfasst, welche auch im Bilderrahmen im Foyer zu sehen sind.

Die Jury faszinierte das Bild aus folgenden Gründen:

„Die Kombination der zwei Ebenen ist interessant: vorne die bunte Person und im Hintergrund gräuliche Töne und ein leicht verschwommenes Mädchen.“

„Die Lichteffekte haben eine coole Wirkung. Je mehr man draufschaut, desto mehr kann man entdecken.“

„Ich weiß einfach nicht, wo hier vorne und wo hinten ist?“

„Man versteht nicht sofort, wie das Bild entstanden ist. Da muss man ein bisschen genauer hinsehen.“

„Obwohl die Person vorne stark auffällt, hat man trotzdem das Gefühl, es geht um das Mädchen im Hintergrund.“