2019-05-23 - Juniorwahl am Comenius

184 Schülerinnen und Schüler des Comenius-Gymnasiums nahmen im Laufe der vergangenen Woche an der Juniorwahl zur Europawahl teil und gaben ihre Stimmen ab. Zuvor waren im Politik- und Sozialwissenschafts-Unterricht das Wahlsystem und die Programme der verschiedenen Parteien behandelt worden. Mitgemacht hatten Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis zur Jahrgangsstufe Q1.

Das Wahlergebnis unterscheidet sich z.T. erheblich von den letzten Prognosen für die Europawahl der Erwachsenen: Am Comenius erhielten die Grünen mit 39,67% die meisten Stimmen, gefolgt von der FDP mit 15,76% und der CDU mit 11,41%. Die SPD erreichte mit 9,78% die viertmeisten Stimmen.

Auffällig zeigt sich, dass sich unsere Jugendlichen vermehrt für den Umwelt- und Tierschutz zu interessieren scheinen, denn neben den Grünen wurden auch die Parteien, die sich vermehrt für Tierschutz einsetzen, gewählt. Interessant dabei ist, dass diese Themen gerade für die Oberstufenschüler interessant erscheinen, obgleich die liberale Ausrichtung durchaus stark zu bemerken ist.

Die Juniorwahl zeigt uns, dass der Umweltschutz eines der bestimmenden Themen der heutigen Zeit ist. Viele Schülerinnen und Schüler fanden es „cool“, ihren Einfluss fiktiv geltend machen zu dürfen. „Man fühlt sich, als könne man etwas bewirken“ und „Es ist ein gutes Gefühl, seine Stimme abgeben und mitbestimmen zu dürfen“, lautete das Fazit.

Wenn der Politikunterricht dieses Gefühl erreicht, scheint alles gut geklappt zu haben.

Hier die Ergebnisse im Detail.

 

%

CDU

21

11,41

SPD

18

9,78

Grüne

73

39,67

AfD

3

1,63

Linke

17

9,24

FDP

29

15,76

Piraten

1

0,54

Tierschutzpartei

3

1,63

NPD

1

0,54

PARTEI

9

4,89

ÖDP

1

0,54

Tierschutzallianz

1

0,54

DiEM25

2

1,09

Menschliche Welt

1

0,54

LIEBE

1

0,54

ÖkoLinX

1

0,54

Die Humanisten

1

0,54

Partei für Tierschutz

1

0,54

184