2016-03-23 - Comenianer in Frankreich

Reisebericht über den Frankreichaustausch 2016

Seit einigen Jahren haben die Schüler und Schülerinnen der 8. Klassen des Comenius-Gymnasiums die Möglichkeit an einem Schüleraustausch teilzunehmen. Hierbei reisen zuerst französische Schüler des Collège St. Exupéry aus Belleville-sur-Vie nach Düsseldorf und ca. einen Monat später deutsche Schüler in die Partnerstadt. Belleville-sur-Vie ist eine Kleinstadt in der Vendée, im Westen Frankreichs und nur eine halbe Stunde vom Atlantik entfernt. Anders als bei Klassenfahrten übernachten die Gäste im Haus der zuerst fremden Familien.

Dieses Jahr nahmen 28 französische und ebenso viele deutsche Schüler und Schülerinnen am Austausch teil. Es konnten leider nicht alle Interessenten mitmachen, da sich weniger Franzosen als Deutsche angemeldet hatten.

20160314_113225Frankreichaustausch.jpgFrau Klingen und Frau Bügener begleiteten die deutschen Schüler vom 7.3. – 18-3-2016 nach Frankreich.

Die französischen Lehrer und Familien empfingen uns mit offenen Armen und viel Verständnis. Nach 2 Tagen Unterrichtsbesuchen haben wir viele Ausflüge in umliegende Städte wie zum Beispiel Nantes, Les Sables d’Olonne, Clisson und La Roche-sur-Yon gemacht. Beispielsweise haben wir Les Machines de l’île in Nantes, ein Schokoladenmuseum, eine Bonbonfabrik sowie einen Bauernhof besichtigt, manchmal mit und manchmal ohne unsere Austauschschüler.

DSCN5319Frankreichaustausch.JPGEin Highlight für viele war der Besuch verschiedener Strände und das dazugehörige „Strandsegeln“, bei dem wir mit einer Art Seifenkiste mit Segel den Strand entlangfahren konnten. Die Wochenenden waren zur freien Verfügung und die Schüler haben etwas mir ihren Familien unternommen. Diese haben die meisten, trotz weniger kultureller Missverständnisse, ins Herz geschlossen und am Abschiedsabend sind viele Tränen geflossen.

Wir haben wirklich eine unvergessliche Zeit in Frankreich gehabt und freuen uns sehr, neue Freunde gefunden und eine neue Kultur kennengelernt zu haben. Die neuen Erfahrungen, die wir hier gesammelt haben, werden für lange Zeit in unserer Erinnerung bleiben und sich sicherlich positiv auf unsere Zukunft auswirken.

DSCN5475Frankreichaustausch.JPGUnterschiedliche Kulturen, Länder, Familien und Schulen kennenlernen zu dürfen, empfinden wir als eine Chance unseren Horizont zu erweitern und Neues zu entdecken. Auch wenn Einiges an Mut und Vertrauen nötig war, bedauert keiner von uns, ins kalte Wasser gesprungen zu sein und sich alleine in ein fremdes Land und in ein fremdes Haus getraut zu haben.

Lucca (8b) und Mila (8c)