2015-11-11 - Börse macht Schule

Wie funktioniert die Börse? Kann man mit Aktien reich werden? Welche Anlagestrategien sind empfehlenswert? Und auf welche Weise kann man das Verlustrisiko begrenzen?

Dies sind nur einige der Fragen, denen derzeit die Schülerinnen und Schüler der Differenzierungskurse „Wirtschafts- und Sozialwissenschaften“ der 9. Klasse nachgehen. Sie nehmen bis Dezember am Börsenspiel der Sparkasse teil und versuchen, ihr virtuelles Guthaben von 50.000 Euro an der Börse zu vermehren. Im Rahmen dieser Unterrichtsreihe erhielten die 42 Comenianer nun zusätzlich noch einen exklusiven Einblick in den Wertpapierhandel, da ein Börsenhändler der Schnigge Wertpapierhandelsbank ihnen eine Doppelstunde als Experte zur Verfügung stand.

Der Junior-Wertpapierhändler Bernd Dickmais führte mit den Schülerinnen und Schülern dabei nicht nur ein Grundlagenseminar zum Thema „Wertpapierhandel“ durch, sondern begeisterte darüber hinaus durch einen interessanten Einblick „hinter die Kulissen“. Dies bot den Neuntklässlern die einmalige Gelegenheit, die Vorgänge an der Börse aus einer internen Sicht kennenzulernen. Im anschließenden Gespräch zeigten sich die Schülerinnen und Schüler sehr interessiert und erfragten Tipps und Tricks für ihre eigene Anlagestrategie. Da war manch wertvoller Hinweis dabei, der gerne aufgegriffen wurde – und sich hoffentlich bald positiv im Depotwert der Comenianer bemerkbar machen wird.

Doch egal, wie die einzelnen Schülergruppen beim Börsenspiel abschneiden werden: In der letzten Stunde vor den Weihnachtsferien wird es ein Wiedersehen mit Bernd Dickmais an der Börse Düsseldorf geben, denn dann besuchen die beiden Kurse den Wertpapierhändler an seinem Arbeitsplatz und erleben den Aktienhandel live vor Ort.

boerseI.JPGboerseII.JPG