2014-05-13 - Comenianer und der Bundesaußenminister

Die Leistungskurse Sozialwissenschaften von Frau Heupel und Herr Wübbenhorst hatten im Rahmen eines Besuches des Bundesaußenministers in Düsseldorf die einmalige Möglichkeit im direkten Dialog mit Herrn Steinmeier gründlich vorbereitete aber auch spontane Fragen zum Thema Europa und Außenpolitik zu stellen.
Heiß diskutiert wurde neben Themen wie Syrien und der NSA-Affäre vor allem die Krise in der Ukraine, wo die Schüler aus erster Hand die neusten Entwicklungen erfahren konnten.  Das die Schüler morgens bereits eine Klausur geschrieben haben und abends auch noch so engagiert in den Dialog mit Steinmeier getreten sind, hat der Außenminister bereits am Anfang der Diskussion gewürdigt und konnte so schnell das „Eis“ brechen. Auch wenn aufgrund der engen Terminlage des Ministers nicht alle Fragen gestellt werden konnten, hat der Außenminister zugesagt, die nicht gestellten Fragen postalisch zu beantworten. 

steinmeier_2.jpg

Außenminister Steinmeier, der am nächsten morgen direkt nach Kiew reiste, hinterließ bei den Schülern  einen guten Eindruck und überzeugte mit hochaktuellem Wissen.
Das Comenius-Gymnasium wünscht dem Außenminister viel Erfolg bei seinen Friedenbemühungen.

Und so berichtete die Rheinische Post über den Besuch des Außenministers in Düsseldorf.